Kantersieg eingefahren

Am Freitag, 09.06.24 fand das Heimspiel unserer C 1-Jugend gegen den TSV Firnhaberau in Stotzard statt. Von Beginn an merkte man unserem Team an, dass es sich für die knappe Hinspielniederlage revanchieren wollte. Es dauerte nur zwei Minuten bis zum 1 : 0. Luis Seemüller schnappte sich 25 Meter vor dem Tor den Ball, spielte gekonnt Mittelstürmer Quirin Golling frei, der per Lupfer traf. Kurze Zeit später kam wieder Luis Seemüller an den Ball. Diesmal sah er den besser postierten Wolfgang Jakob, der aus halblinker Position überlegt ins lange Eck einschob (5.). Wiederum war es Quirin Golling, der per Abstauber das 3 : 0 folgen ließ (9.). Ein Linksschuss von Simon Meyer landete zum 4 : 0 im gegnerischen Tor (15.). Eine Zeigerumdrehung später erhöhte Quirin Golling mit seinem dritter Treffer auf 5 : 0. Das muntere Toreschießen ging schon in der 17. Minute weiter. Simon Meyer zog aus 16 Metern ab, der Ball landete unhaltbar im Gästetor. Für das 7 : 0 war wiederum Simon Meyer verantwortlich. Diesmal traf er per Außenrist (21.). Keine Mühe hatte Wolfgang Jakob beim 8 : 0. Er musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben (31). Nach Vorarbeit von Quirin Golling traf Simon Meyer zum 9 : 0 Pausenstand (33.)

In Durchgang zwei durften dann Louis Mayer für Jonas Weißhaupt, Jakob Strobl für Alexander Stockebrand und Anton Lechner für Quirin Golling auf`s Feld. Jakob Schlecht wurde in der 53. Minute für Simon Lechner eingewechselt. Trotz der vielen Wechsel kam der TSV Firnhaberau zu keiner Torchance, Max Lichtenstern verbrachte einen gemütlichen Abend im Kasten. Unsere Jungs legten noch zwei Treffer nach: Luis Seemüller traf zum 10 : 0 (55.). Den Endstand zum 11 : 0 besorgte Wolfgang Jakob (63.).

Einen Punkt erkämpft

Am Sonntag, 5.5.24 stand das Auswärtsspiel unserer C1-Jugend beim BC Aichach an. Der Gegner, der mit drei B-Jugend-berechtigten Spielern antrat (der BC Aichach stellt keine eigene B-Jugend), hatte körperliche Vorteile aufzuweisen. Unsere Jungs hielten jedoch mit mannschaftlicher Geschlossenheit und starker Willenskraft dagegen und konnten schließlich einen Punkt entführen.

Die ersten Minuten waren relativ ausgeglichen. Keine der beiden Teams konnte sich eine ernsthafte Chance erspielen. In der 14. Minute gab Luis Seemüller einen ersten Warnschuss ab. Diesen konnte der Torhüter der Heimmannschaft allerdings festhalten. Im Gegenzug mussten wir dann leider das 0 : 1 hinnehmen. Zu allem Unglück musste Linksverteidiger Simon Lechner bereits nach 18 Minuten vom Platz. Er war angeschlagen in`s Spiel gegangen und wurde dann durch Jonas Weißhaupt ersetzt. Bastian Seemüller setzte sich im Mittelfeld auf der linken Seite durch und verlagerte dann auf rechts. Wolfgang Jakob nahm das Zuspiel gekonnt auf und zog aus 18 Metern ab. Sein Schuss wurde zur Ecke abgelenkt (20.). In der 28. Minute wähnte sich der Torwart des BCA in Sicherheit. Doch er wurde von Alexander Stockebrand attackiert. Reaktionsschnell schnappte sich Wolfgang Jakob den Ball und schob zum Ausgleich ein. Eine Zeigerumdrehung später zielte Alexander Stockebrand knapp über das Tor. Eine weitere gute Möglichkeit ließ Mittelstürmer Quirin Golling liegen (30.). Kurz vor dem Seitenwechsel dann ein weiter Einwurf von Bastian Seemüller auf Wolfgang Jakob, der im Sechzehner gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christoph Seizmair eiskalt zur Pausenführung.

In der 40. Minute wurde Quirin Golling von Wolfgang Jakob schön freigespielt. Anstatt direkt zu schießen verlor er den Ball im Zweikampf. Auch Simon Meyer hatte eine gute Chance den Vorsprung auszubauen. Sein Schuss verfehlte allerdings sein Ziel. Zwei zweifelhafte Elfmeter (48. und 70.) für den Gegner stellten das Ergebnis auf den Kopf. Es lief bereits die Nachspielzeit als Simon Meyer den herausstürmenden Torhüter ausspielte und abzog. Doch ein Abwehrspieler kratzte das Spielgerät noch von der Linie zum Eckball. Die allerletzte Gelegenheit also, doch noch den Ausgleich zu erzielen. Und tatsächlich: Die Ecke kam herein und vom Rücken von Luis Seemüller trudelte der Ball zum vielumjubelten 3 :3 über die Linie.

Start der Tennis-Punktrunde

Am vergangenen Wochenende starteten die ersten Mannschaften in die Sommerpunktrunde. Hier erfahrt ihr, wie sich unsere Bambini, Damen 40 und Herren geschlagen haben. Unsere Kids in der U9, die Damen, die Herren 40 und auch unsere Junioren 18 in der Spielgemeinschaft unter dem TSV Inchenhofen starten erst am nächsten Wochenende. Alle genauen Ergebnisse, Tabellen und Spieltermine findet ihr unter https://www.btv.de/de/mein-verein/vereinsseite/djk-stotzard.html#Mannschaften

Weiterlesen

Schnuppertennis

Bei unserem Schnuppertraining für Kinder war in diesem Jahr der Andrang wieder groß. Bei Übungen zu Koordination und Beweglichkeit sowie ersten Schlagtechniken hatten alle Kids viel Spaß. Im Einsatz waren unsere Trainer Jürgen Mayer und Heinrich Menzyk, Sportwartin Birgit Braun, Jugendleiterin Julia Sauer sowie Helferin Barbara Krenn. Immer Mittwoch und Donnerstag findet ab jetzt das wöchentliche Training für alle „alten“ und neuen Teilnehmer statt.

Mehr Bilder vom Schnuppertag:

Weiterlesen

Wieder keine Punkte

Eine knappe Niederlage gab es für unsere C-Jugend im Heimspiel gegen die SV Hammerschmiede. Bei sommerlichen Temperaturen plätscherten die ersten Minuten ohne nennenswerte Chancen vor sich hin. Die erste vernünftige Gelegenheit entstand in der zwölften Minute. Louis Mayer schlug eine Flanke aus dem Halbfeld, die Luis Seemüller am Sechzehner direkt abnahm. Der Ball landete allerdings neben dem Tor. Für das 1 : 0 sorgte Kapitän Wolfgang Jakob. Nach einem Freistoß von Bastian Seemüller traf er zur schmeichelhaften Führung (32. Minute). Nur zwei Minuten später konnten die Gäste nach einem Ballverlust in unserer Abwehr zum 1 : 1-Pausenstand ausgleichen. Nach einem unnötigen Eckball ging der SV Hammerschmiede sogar in Führung (40.). Kurz darauf setzte sich Simon Meyer auf der linken Seite durch. Dessen Querpass setzte Alexander Stockebrand leider an`s Außennetz (43.). In Minute 49 vernaschte Simon Meyer die komplette gegnerische Abwehr. Sein Schuss aus halbrechter Position ging auch knapp am Tor vorbei. Trotz Spiel auf ein Tor wollte uns der Ausgleich nicht mehr gelingen.

Vermeidbare Auswärtsniederlage

Da war die Welt noch in Ordnung für Trainer Hubert Jäger, Laurin Jäger, Christoph Seizmair, Jakob Schlecht und Jakob Strobl (von links nach rechts).

Mit einer 2 : 3-Niederlage im Gepäck kam unsere C 1-Jugend vom Spiel in der Firnhaberau zurück. Diese wäre sicher vermeidbar gewesen. Individuelle Fehler führten letztendlich dazu, dass nichts Zählbares heraussprang.

Sehr vielversprechend begann die Partie. Die erste Duftmarke setzte Wolfgang Jakob mit einem Schuss aus 16 Metern, den der gegnerische Torwart festhalten konnte (4. Minute). Nach einem weiten Einwurf von Jonas Weißhaupt verlagerte Wolfgang Jakob das Spielgeräte auf die linke Seite auf Simon Lechner. Dessen Hereingabe schoss Alex Stockebrand knapp über das Tor (5.). Den anschließenden Abstoß fing Wolfgang Jakob im Mittelfeld ab. Der spielte auf den besser postierten Luis Seemüller, der den Ball rechts halbhoch zur verdienten Führung in`s Tor schlenzte (5.). Kurz darauf hatten wieder die beiden gleichen Protagonisten eine gute Szene. Diesmal tauchte Luis Seemüller auf links auf. Sein Schuss mit links nach Zuspiel von Wolfgang Jakob landete am Außennetz (8.). Dann das erste Missverständnis in unserer Abwehr. Torhüter Max Lichtenstern konnte die Situation allerdings klären (10.). In der 18. Minute mussten wir dann den Ausgleich hinnehmen. Vom Anstoß weg hatte Quirin Golling die erneute Führung auf dem Fuß. Aus halbrechter Position zielte er allerdings knapp am linken Pfosten vorbei. In der 24. Minute führte ein weiterer Lapsus zur 2 : 1-Führung für den TSV Firnhaberau. Einen Schuss von Luis Seemüller konnte der Torhüter der Heimmannschaft parieren und zur Ecke lenken (25.). Einen berechtigten Elfmeter konnte der Gegner nicht zum Ausbau der Führung nutzen, der Ball landete an der Latte (32.). Mit dem Pausenpfiff ein weiteres Geschenk unserer Hintermannschaft. Der Gegner sagte „danke“ und ging mit 3 : 1 in Führung. Nach einer lauteren Kabinenansprache schworen sich unsere Jungs nochmal ein und versprachen im zweiten Durchgang nochmal alles zu geben. Gute Chancen von Luis Seemüller (36.) und Quirin Golling (44.). brachten nicht den erhofften Erfolg. Es dauerte bis zur 46. Minute, ehe der Anschlusstreffer zum 2 : 3 fiel. Den Schuss von Simon Lechner konnte der Torwart noch abwehren, Wolfgang Jakob staubte ab. Eine Doppelchance in Minute 49 durch Wolfgang Jakob und dem Nachschuss von Quirin Golling führte zu keinem Tor. Die letzte Chance hatte Quirin Golling. Seinen Schuss aus kurzer Distanz konnte der Torwart zur Ecke klären. Somit blieb es bei der knappen Niederlage. Kopf hoch Jungs, das nächste Spiel gewinnen wir.