D 1 weiterhin Tabellenführer

Zum Auswärtsspiel beim TSV Dasing trat die D 1-Jugend der SG Aindling/Stotzard/Petersdorf am Samstag, 09.10.2021 um 10.00 Uhr an. Erfahrungsgemäß eine undankbare Anstoßzeit. Haben doch die letzten Vormittagsspiele gezeigt, dass dem einen oder anderen Spieler das frühe Aufstehen Probleme bereitet. Diesmal ging alles gut. Unser Team gewann souverän mit 4 : 0. Als vierfacher Torschütze durfte sich Paul Rott feiern lassen.

Weiterlesen

Sieg im Spitzenspiel

SG Aindling/Petersdorf/Stotzard gegen den FC Königsbrunn, oder Tabellenführer gegen Tabellenzweiten, so hieß die Partie des dritten Spieltages unserer D 1-Jugend.

Volle Konzentration vor Spielbeginn

Die bisher beste erste Hälfte der noch jungen Saison lieferte unsere Mannschaft ausgerechnet gegen den ärgsten Verfolger ab. Von der ersten Minute übernahm die Heimmannschaft das Kommando. Paul Rott zog aus acht Metern aus halbrechter Position ab. Der Königsbrunner Torwart konnte den Ball zur Ecke ablenken (2. Minute). Einen Weitschuss von Anton Lechner wehrte der Goalie ebenfalls ab, den Nachschuss von Louis Mayer konnte er ebenfalls parieren. Es dauerte bis zur 23. Minute bis das 1 : 0 fiel. Anton Lechner flankte von rechts in den Strafraum. Quirin Golling stand richtig und drückte den Ball über die Linie. Der Schuss von Louis Mayer in der 25. Minute ging knapp über das Tor. Besser machte es Christoph Seizmair. Sein Schuss aus 20 Metern fand den Weg über den Torwart hinweg zum 2 : 0 in die Maschen. Die Entscheidung dann in der 29. Minute. Wiederum war Anton Lechner der Vorbereiter. Seine Flanke köpfte Louis Mayer zum 3 : 0 unhaltbar ein.

Weiterlesen

Drei Punkte aus Augsburg mitgebracht

Auch das erste Auswärtsspiel der Saison konnte unsere D 1-Jugend erfolgreich gestalten. Bei der TSG Augsburg sprang ein knapper 1 : 0 Sieg heraus. Obwohl unser Team bedeutend mehr Spielanteile hatte, sprangen in Durchgang eins nur wenige Torchancen heraus. Aufgrund schlampiger Pässe im Spielaufbau war meistens schon in der Mitte der gegnerischen Hälfte das eigene Latein am Ende. Nur durch einige wenige Fernschüsse bestand Torgefahr. Die beste Einschussmöglichkeit hatte Paul Rott in Minute 24. Sein Alleingang wurde in letzter Sekunde gestoppt. Nach einer Ansage von Trainer Thomas Seizmair während der Halbzeitpause zeigte die Spielgemeinschaft im zweiten Abschnitt ein anderes Gesicht. Jeder hielt seine Position besser. Dadurch kam mehr Spielfluss auf. Der Treffer des Tages kam aber glücklich zustande. In der 49. Minute flankte Jonas Weißhaupt von der rechten Seite in den Strafraum. Ein gegnerischer Abwehrspieler fälschte die Hereingabe unglücklich in das eigene Tor ab. Torwart Max Lichtenstern war nur einmal gefordert. Kurz vor Ende hielt er mit einer Glanzparade die drei Punkte fest.

Leider durften wir keine Kabine benutzen. Somit mussten sich die Spieler auf der Tribüne umziehen.
Weiterlesen