Remis in Rennersthofen

Einen Punkt rettete unsere D 1 der SG Aindling/Petersdorf/Stotzard beim Auswärtsspiel in Rennersthofen.

Luis Seemüller und Paul Rott beim Aufwärmen

Platzwahl

Gegen eine sehr biedere Heimmannschaft taten sich unsere Jungs extrem schwer. Hinten stand der Gegner gut, bei der SG häuften sich die Fehlpässe in der Anfangsphase. Der erste vernünftige Schuss von Anton Lechner war zu mittig des Tores angesetzt (9. Minute). Louis Mayer setzte sich auf der linken Seite durch und flankte auf Anton Lechner. Dessen Kopfball ging knapp über das Tor (15.) Paul Rott zielte in der 19. Minute mit einem Weitschuss am linken Pfosten vorbei ins Toraus. Eine Zeigerumdrehung später schoss Quirin Golling aus kurzer Distanz direkt auf den gegnerischen Torwart. In der 39. Minute ging Rennertshofen mit 1 : 0 in Führung. Bereits in der 40. Minute glich Quirin Golling per Abstauber nach einem Eckball aus. In der 52. Minute geriet die SG abermals in Rückstand. Kurz darauf streifte ein Schuss von Paul Rott die Latte. Wiederum war es ein Abstauber nach einem Eckball der den 2 : 2-Ausgleich bescherte. Diesmal traf Christoph Seizmair.

1 : 1 gegen TSV Pöttmes

Im Rückspiel gegen den TSV Pöttmes reichte es diesmal nur zu einer Punkteteilung. Trotz größerer Spielanteile und hochkarätigen Chancen konnte unsere D 1-Jugend diesmal nicht gewinnen.

Nach drei Minuten hatte Quirin Golling nach schöner Vorarbeit von Luis Seemüller die große Chance zur Führung. Sein Schuss ging über das Tor. Einen Schlenzer von Paul Rott lenkte der Pöttmeser Torwart zur Ecke (4.). In Minute 19 dann das erlösende 1 : 0 durch Quirin Golling. Der Ball lief aus der eigenen Hälfte über Simon Lechner zu Paul Rott. Der leitete auf die linke Seite zu Louis Mayer. Dessen Querpass versenkte unser Goalgetter zur vielumjubelten Führung. Die besten Chancen das Ergebnis höher zu schreiben und damit die Vorentscheidung herbeizuführen, hatten in der zweiten Hälfte Quirin Golling und Louis Mayer. Doch beide schafften freistehend den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Linie zu drücken. Auch Paul Rott konnte weder per Weitschuss, noch mit seinen Alleingängen, das Ergebnis höher zu schrauben. Nach einer Ecke kurz vor Ende des Spiels kam Pöttmes zum Ausgleich.