Die Punkte bleiben in Stotzard

Gut aus den Startlöchern kam unsere E-Jugend in der neuen Saison. Der SV Steingriff wurde mit 14 : 0 nach Hause geschickt. Alex Sing spielte einen schöne Pass in die Gasse. Quirin Golling wurde im letzen Moment von seinem Gegenspieler gestoppt (2. Minute). Eine Zeigerumdrehung später hatte Luis Seemüller den Torschrei schon auf den Lippen. Seinen Schuss klärte der eigene Spieler auf der Linie. In der 4. Minute dann das 1 : 0 durch Alex Sing, dessen strammer Schuss aus 15 Metern unhaltbar für den gegnerischen Torwart einschlug. In der siebten Minute ließ Quirin Golling in Abstaubermanier das 2 : 0 folgen. Nach schöner Flanke von Alex Sing erhöhte der gleiche Spieler auf 3 : 0 (9. Minute). Den Hattrick perfekt machte Quirin Golling dann in der 11. Minute, als er beim Alleingang überlegt einschob. Das 5 : 0 erzielte Lukas Kellermann in der 17. Minute. Verteidiger und Torwart waren sich nicht einig, wodurch er ungehindert in`s leere Tor einschieben konnte. Das 6 : 0 markierte Luis Seemüller nach schönem Solo (19. Minute). Vor der Pause trafen noch Alex Sing, Coco Ivenz und Christoph Seizmair. Nach der Halbzeit hatte Simon Lechner Pech. Sein Kopfball in der 33. Minute ging knapp über das Tor. In der 35. Minute verschoss er einen Foulelfmeter. Nach einer Ecke von Christoph Seizmair erhöhte Luis Seemüller in der 37. Minute auf 10 : 0. In die Torschützenliste durften sich nochmal Luis Seemüller (39.), Anton Lechner (42. und 50.) und Alex Sing (47.) eintragen.

Knappe Niederlage

Das Heimspiel unserer E-Jugend gegen die WF Klingen brachte nicht den erhofften Erfolg. Am Ende musste sich die DJK knapp mit 1 : 2 geschlagen geben. Zur Halbzeit stand es bereits 2 : 0 für den Gegner. Predigte Trainer Thomas Seizmair noch vor dem Spiel, damit nicht die gleichen Fehler wie im Hinspiel passieren, zeigte sich eine Doublette im Vergleich zum Match in Klingen. Zweikämpfe wurden nicht angenommen. Beim Spiel nach vorne fehlte die letzte Konsequenz. Zu allem Übel machte Torwart Max Lichtenstern beim zweiten Gegentreffer eine unglückliche Figur. Nach der Halbzeitstandpauke sahen die Zuschauer unsere Jungs kämpfen. In der 39. Minute schaffte Christoph Seizmair mit einem platzierten Flachschuss den Anschlusstreffer. Der Ausgleichstreffer wollte leider nicht mehr fallen.

Weiterlesen

Jugendfußball

Torwart Max Lichtenstern
Luis Seemüller

Erwarteter Heimsieg gegen Ecknach

Gegen den VFL Ecknach gewann unsere E-Jugend mit 5 : 1. Das einzige was die Trainer nach dem Spiel zu bemängeln hatten, war die Torausbeute. Eigensinn, Latte und Pfosten verhinderten einen höheren Sieg und damit die Chance auf die Tabellenführung.

Weiterlesen

Jugendfußball

Gleich geht es zum Elferschießen

Weiterer Punkt gegen Spitzenteam

1 : 1 hieß es nach dem Schlusspfiff zwischen dem SV Obergriesbach und der DJK Stotzard. Unsere Jungs fanden gut in das Spiel und hielten den Gegner vom eigenen Tor fern. Einen Schuss von Luis Seemüller konnte der gegnerische Torwart abwehren, der Nachschuss von Quirin Golling ging knapp neben das Tor (4. Minute). Nach einer Ecke von Anton Lechner hatte wiederum Quirin Golling zuerst mit seinem Kopfball und anschließend mit seinem Schuss Pech. Beide Male parierte der Obergriesbacher Keeper hervorragend (11.) Die verdiente Führung erzielte Goalgetter Quirin Golling dann in der 17. Minute. Nach einem strammen Schuss von Anton Lechner, den der Torwart noch abwehren konnte, lupfte er den Ball im Nachsetzten in „Gerd-Müller-Manier“ zum vielumjubelten 1 : 0 in die Maschen. Weitere Schüsse von Quirin Golling (19.), Anton Lechner (20.), Alex Sing (21.) und Christoph Seizmair (22.) fanden leider nicht den Weg in`s Tor. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie, wobei beide Teams dem riesigen Platz und dem damit verbundenen großen Kräfteverschleiß Tribut zollen mussten. Bei einem der wenigen Obergriesbacher Angriffe schoss Jonas Weißhaupt den Ball im eigenen Sechzehner über die Seitenauslinie bevor Ihm sein Gegenspieler den Ball wegschnappen konnte. Der Stürmer fiel und der Schiedsrichter pfiff unverständlicherweise Elfmeter. Gegen den Strafstoß hatte Torwart Max Lichtenstern keine Chance und es stand damit 1 : 1. Doch unsere Jungs gaben nicht auf. Die beste Chance hatte noch Christoph Seizmair, dessen Schuss knapp am Tor vorbei ging (47.).     

Weiterlesen